20. Wilwarin Festival 2017

20. Wilwarin Festival 2017

Bereits, oder besser leider erst, zum zweiten Mal habe ich auch in diesem Jubiläumsjahr das Wilwarin Festival als Festivalfotograf besucht, und es war einmal wieder großartig.

 

Was dieses kleine Festival mit seinen ca. 5000 Besuchern so einmalig macht, ist ein wunderschönes Gelände, das sehr entspannte Publikum im Alter von 0-99 und ein großartiges Line-Up wo ein jeder seinen Beat findet. Die musikalische Bandbreite reicht vom Oldschool Metal, Grindcore, Hardcore, Punkrock, Hip-Hop, Rap, Reggae, Folk, Blue-Grass, Dub-Step, Jazz…..es ist einfach für jeden was dabei. Neben der Main-Stage wird vor der Second-Stage, in einer Art Zelthalle bei Clubatmosphäre und neben der Halfpipe auf der Skaterstage gefeiert. Zusätzlich sorgen der Elektro-Floor und die Reggae-Stage für weitere Party-Spots. Das Infield liegt wunderschön in einem kleinen Wäldchen in dem überall lauschige Ecken zum ausruhen und verweilen einladen. Die Tresen sind selber gebaut, das Gelände liebevoll dekoriert und die Getränkepreise mehr als Zivil für ein Festival (Flasche gekühltes Flens 2,50€ !!).

Kurz und Gut…es war ein großartiges Wochenende! Meine Highlight’s: das Jazz, Brass-Techno Trio Moon Hooch, die Hardcore Formation Lygo, das Duo von Tschaika, Liedfett und Gomad! & Monster wegen der Bühnenshow.

Aber seht selber.